craps online image

Die Geschichte von Craps

Das Spiel Craps, was manchmal Craps Shooting bzw. Seven Eleven genannt wird, ist vor allem Übersee in den Vereinigten Staaten beliebt und wird oft gespielt. In seiner Natur ist Craps ein Würfelspiel, also ein Spiel, was man nur mit Würfeln spielen kann. Erfunden wurde es ursprünglich als „Hazard“, ein altenglisches Spiel, entwickelt von Bernard de Mandeville, aber schon viel früher erfunden – Aufzeichnungen reichen dabei bis ins Mittelalter zurück. 1813 wurde es in New Orleans eingeführt und war der Spielweise des heutigen Craps sehr ähnlich. In den USA wurde es dann ein wenig ummodifiziert und dann Craps genannt – nach dem englischen Wort Krabbe, einem Wort, das schon im 16. Jahrhundert in Frankreich für eine ähnliche Variante dieses Spiels gebraucht wurde. Über die Jahre hat es sich dann in den USA zu einem der beliebtesten Glücksspiele entwickelt und wird auch heute noch sehr gern in Casinos oder Zuhause gespielt; so sehr, dass es in Casinos oft eigene Bereiche für das beliebte Würfelspiel gibt, aus denen man aufgeregte Rufe hören kann.

Die Spielweise von Craps

Craps ist bekannt dafür, dass es am Anfang recht schwer zu lernen ist – doch kann man das Spiel erst einmal, dann ist es eigentlich auch im echten Casino recht einfach. Die Grundregeln von Craps sind dabei die folgenden:
· Craps wird auf einem speziellen Wetttisch gespielt, die Spieler werden dabei als „Shooter“ bezeichnet
· Das Spielprinzip besteht darin, auf das Ergebnis von während des Spieles geworfenen Wrfeln zu setzen – zwei an der Zahl
· Die Spieler werfen eben diese zwei Wrfel abwechselnd und folgen den Spielregeln
· Je nachdem, wo man gesetzt hat, gewinn oder verliert man und die nächste Runde beignnt
Soweit zu den Grundregeln, doch das Spiel an sich, vor allem am Platz, wenn es um alles geht, ist natürlich um einiges komplizierter und vielfältiger.
Es funktioniert im Wesentlichen so, dass man zuerst seine Wette auf dem Tisch platziert. Der Shooter muss dabei mindestens die absolute Minimum-Wette setzen. Diese wird entweder auf der „Pass“-Linie platziert, oder eben auf der „Don’t Pass“-Linie. Falls es am Tisch andere Spieler gibt, können auch diese wetten.
Danach würfeln dann alle Spieler nacheinander – jeder Spieler stellt dabei eine Runde dar. Der als erstes durchgeführte Wurf besitzt dabei eine besondere Bezeichnung – nämlich die „Come-Out-Roll“. Hierbei gibt es jetzt eine von 3 Mglich keiten:
· Wird beim ersten Wurf eine 7 bzw. 11 geworfen, dann haben diejenigen, die auf die „Pass“-Linie gewettet haben, gewonnen ; alle anderen verlieren und die Runde ist vorbei
· Rollt man beim Wurf Nr. Eins eine 2, 3 bzw. 12, ist es umgekehrt: die „Don’t Pass“-Linie hat gewonnen und alle anderen verlieren die Runde. Danach wird die Runde beendet
· Wird beim ersten Wurf eine 4, 5, 6, 8, 9 bzw. 10 ersch einen, dann wird die Zahl, die gewürfelt wurde, zum sogenannten „Point“. Danach würfelt der Spieler, also „Shooter“, immer weiter, bis er die gerade gewürfelte Zahl erneut trifft (Beispiel: er würfelt eine 5 und muss dann weiterwürfeln, bis er die 5 erneut trifft) oder bis er eine 7 bekommt
· Trifft er den Point, gewinnen die „Pass“-Wetten; trifft er die 7, bevor er den Point trifft, gewinnen die „Don’t Pass“(nicht)-Wetten. Danach gilt die Runde als beendet

Das sind schon alle Regeln. Am Anfang kann es etwas verwirrend sein, Craps zu spielen, doch schon nach ein paar Runden sollte man die Regeln im Kopf haben – dann macht es wirklich viel Spaß!

Wo kann man Craps spielen?

Da Craps so beliebt ist, findet man das Spiel vor allem im Internet – sowohl auf deutschen als auch auf amerikanischen Casino-Seiten. Auch in deutschen Casinos findet man Craps immer häufiger, auch wenn das Spiel an sich immer noch in den USA vorherrscht. Online kann man dabei in den Casinos gegen echte Spieler oder den Computer spielen, oft auch mit Bonus – da Craps ein reines Glücksspiel ist, ist immer Adrenalin pur angesagt.

Zusammengefasst kann man also sagen, dass Craps ein spannendes Glücksspiel ist. Es ist am Anfang etwas schwer zu lernen und zu verdauen, doch kennt man erst mal die Regeln und behält sie im Kopf, dann macht es wirklich Spaß. Adrenalin ist auf alle Fälle garantiert, wenn man die Würfel rollt und hofft, dass seine eigene Wette gewinnt. Wer also ein spannendes Glücksspiel sucht, ist mit Craps sehr gut beraten!

1.

scasino logo

Scasino

five stars logo
Play

2.

william hill casino logo

William Hill

five stars logo
Play

3.

eurogrand logo

Eurogrand

four stars
Play

4.

europacasino logo

Europa Casino

four stars
Play